Wie viel Licht benötigen Zimmerpflanzen?

zimmerpflanzen_licht_beleuchtung

Möchtest du dir Zimmerpflanzen ins Haus holen, hast du in deiner Wohnung vielleicht schon ein Plätzchen dafür vorgesehen. Deine Zimmerpflanzen gedeihen nur, wenn sie genug Licht bekommen. So einfach ist das allerdings nicht. Auch wenn du die Pflanzen am Fenster platzierst, bekommen sie nicht immer genügend Licht – wenn es sich um ein Nordfenster handelt. Zimmerpflanzen stellen unterschiedliche Bedürfnisse an das Licht. Während die einen es hell mögen, vertragen die anderen keine direkte Sonne und fühlen sich auch in einer Ecke oder im Halbschatten wohl.

Lichtbedarf von Zimmerpflanzen nach Piktogrammen

Zimmerpflanzen, die im Bau- oder Gartenmarkt angeboten werden, verfügen meistens über eine Pflegeanleitung in Form eines Piktogramms. Solche Piktogramme findest du auch bei Pflegeanleitungen im Internet. Anhand kleiner Bilder wird verdeutlicht, wie viel Licht und wie viel Wasser die Pflanzen benötigen. Abhängig von der Pflanze wird der Lichtbedarf mit Sonne, Halbschatten und Schatten angegeben. Was bedeutet das nun konkret?

– Sonne: 1.000 bis 1.500 Lux, mindestens sechs Stunden volle Sonne am Tag
– Halbschatten: 800 bis 1.000 Lux, drei bis sechs Stunden volle Sonne am Tag
– Schatten: 300 bis 800 Lux, weniger als drei Stunden volle Sonne am Tag.
Im Schnitt brauchen Zimmerpflanzen etwa 1.000 Lux, um die Photosynthese zu verrichten und zu gedeihen.

Was ist ein Lux Licht?

Lux ist die Maßeinheit für die Beleuchtungsstärke. Abhängig von der Jahreszeit und von der Sonneneinstrahlung variiert die Beleuchtungsstärke. Scheint die Sonne im Sommer, macht das ungefähr 100.000 Lux aus, während die Beleuchtungsstärke an einem bedeckten Sommertag nur noch bei etwa 20.000 Lux liegt. An einem bedeckten Wintertag beträgt die Beleuchtungsstärke lediglich 3.500 Lux. An einem Ost- oder Westfenster bekommen Zimmerpflanzen im Winter etwa noch 2.000 Lux. Mit jedem Meter, den du deine Pflanzen vom Fenster entfernt platziert, bekommen sie etwa 1.000 Lux weniger ab. Um die Beleuchtungsstärke für deine Zimmerpflanzen zu messen, kannst du dir ein Luxmeter als App auf dein Smartphone holen. Als Faustregel gilt, dass auch Pflanzen, die mit wenig Licht auskommen, nicht weiter als zwei Meter vom Fenster entfernt stehen sollten.

Wie Zimmerpflanzen bei Lichtmangel reagieren

Wenn du eine Zimmerpflanze geschenkt bekommst, weißt du nicht immer, wie sie heißt und welche Ansprüche sie stellt. An einigen Reaktionen kannst du feststellen, dass eine Pflanze unter Lichtmangel leidet:

– Werden die Abstände zwischen den Blattknoten größer, reckt sich die Pflanze nach dem Licht.
– Bleiben neue Blätter kleiner, ist es zu dunkel.
– Pflanzen mit gemusterten oder strukturierten Blätter zeigen keine oder nur noch wenige Blattmuster und Strukturen.
– Die Pflanze wirft Blätter ab, um sich bei Lichtmangel nicht zu verausgaben.
– Hat die Pflanze normalerweise weiß gemusterte Blätter, vergrünen die Blätter. Die Pflanze muss mehr Chlorophyll bilden, um den Lichtmangel auszugleichen.

Auf die Himmelsrichtung achten

Abhängig von der Himmelsrichtung, an der sich das Fenster befindet, bekommen die Zimmerpflanzen unterschiedlich viel Licht. Du musst auch bei einem Nordfenster nicht auf Zimmerpflanzen verzichten. Hier ist eine Auswahl an Pflanzen, abhängig von der Himmelsrichtung.

– Südfenster: Kakteen und Sukkulenten, Birkenfeige, Leuchterblume – alle Pflanzen, die es hell mögen und auch direkte Sonne vertragen
– Ost- und Westfenster: Grünlilie, Bromelien, Orchideen, Geldbaum – alle Pflanzen, die Halbschatten bevorzugen
– Nordfenster: Efeutute, Gummibaum, Glücksfeder, Schusterpalme – alle Pflanzen, die mit wenig Licht auskommen.

Im Sommer Zimmerpflanzen ins Freie

Im Sommer kannst du deine Zimmerpflanzen ins Freie auf die Terrasse oder den Balkon bringen. Sie bekommen dann deutlich mehr Licht und belohnen dich mit einem üppigen Wachstum und schönen Blüten. Auch ein Regenguss schadet vielen Zimmerpflanzen nicht.

Tipp: Du solltest auf die Eingewöhnungszeit achten, damit die Blätter deiner Pflanzen draußen nicht verbrennen. Zuerst solltest du sie auf den Balkon oder auf der Terrasse in den Schatten stellen und langsam an die Sonne gewöhnen.

Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on print
Share on email

Eine Antwort

  1. Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einer Zimmerpflanze, die mit sehr wenig Licht auskommt. Die eine Pflanze würde im Stiegenhaus stehen und die andere direkt im Wohnzimmer neben dem TV-Schrank. Schön fände ich eine Palme als Zimmerpflanze, aber das funktioniert glaub nicht. Welche Pflanzen habt ihr, die mit relativ wenig Licht sehr schön wachsen können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.