Hortensien: Diese Erde ist am besten geeignet

Beste Erde für Hortensien

Hortensien bevorzugen eine Erde, die Waldboden ähnlich ist. Warum ist das so? Die Erklärung ist ganz einfach. Hortensien sind ursprünglich in Wäldern beheimatet. Daher lieben sie die Zusammensetzung des Waldbodens und seine Beschaffenheit.

Die optimale Erde für Hortensien ist:

  • durchlässig und locker
  • tiefgründig mit grobfaserigen Anteilen
  • eher sauer (hängt mit der Blütenfarbe zusammen)
  • vermeidet Staunässe

Die perfekt gemischte und angepasste Erde für deine Hortensien erhältst du im Fachhandel. So bietest du deinen Hortensien das Verwöhnprogramm, das sie verdienen.

Warum eher saure Erde – der Waldboden erklärt alles

Da Hortensien im Wald beheimatet sind, sind sie auch diese Bodenverhältnisse gewohnt. In Wäldern sind Böden eher sauer, da hier Schritt für Schritt abgefallene Nadeln, Blätter und Zweige verrotten. Dieser Boden ist außerdem tiefgründig und locker, sodass das optimale Wohlfühlumfeld für Hortensien entsteht. Diesen natürlichen Waldboden ahmt die perfekte Erde für deine Hortensien nach und bietet ihnen so die optimalen Wachstumsbedingungen.

Wohlfühlprogramm für Hortensien – so geht es ihnen gut

Hortensien lieben Wasser, wie der griechische Name Hydrangea (Wasserschlüferin) deutlich macht. Doch Hortensien sind absolut keine Fans von Staunässe und reagieren hierauf negativ. Daher ist die Wahl der passenden Erde von so großer Bedeutung. Ein durchlässiger und lockerer Boden kann viel Wasser aufnehmen. Dadurch wird verhindert, dass Staunässe entsteht und die Hortensie Schaden nimmt. Außerdem ist es von großer Bedeutung, dass die Erde grobfaserige Anteile enthält, die den verrottenden Materialien im Waldboden entsprechen.

Wachsen und gedeihen deine Hortensien in Töpfen, dann ist es wichtig, dass du sie regelmäßig umtopfst. So sorgst du dafür, dass der Boden aufgelockert wird und deine Hortensie frische und wertvolle Nährstoffe erhält.

Rosa, blau oder rot – der pH-Wert ist entscheidend

Hortensien haben ein reiches Spektrum an Blütenfarben. Ob sanft grün-weißlich, pink, rot oder sogar intensives Blau oder Violett alles ist möglich, wenn du auf den richtigen pH-Wert des Bodens achtest. Die Farben deiner Hortensien bleiben nämlich nur bei dem für sie passenden pH-Wert strahlend und schön.

PH-Wert-Check:

  • blau: pH-Wert unter 4,5
  • rosa: pH-Wert um 5,5
  • rot und pink: pH-Wert über 6

Die Auswahl an Farben zeigt dir, dass der überwiegende Teil an Hortensien einen sauren Boden bevorzugt. Allerdings gibt es auch Exemplare wie rote oder pinke Hortensien, die sich in einem alkalischen Boden mit einem pH-Wert von über 6 wohlfühlen.

Kurzum, achte darauf, deine Hortensien nicht alle über einen Kamm zu scheren. Sie möchten Beachtung und genau die Erde von dir bekommen, die sie verdienen. Wenn du ihnen diesen Wunsch erfüllst, dann belohnen sie dich mit einer strahlenden und vollen Blütenpracht.

Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.