Elektrischer Schneeschieber: Tipps für den Kauf

Elektrische Schneeschieber im Vergleich

„Alle Jahre wieder“ ist es unvermeidlich, zum Schneeschieber zu greifen und den Weg vor dem Haus bzw. die Einfahrt oder den Hof von den „weißen Massen“ zu befreien. Gesetzt den Fall, dass ein Passant ausrutscht, stürzt und sich verletzt, kann es unangenehme Konsequenzen für den Grundstückseigner haben. Deshalb bist du gut beraten, vorzusorgen und die Wege freizuschaufeln. Am besten geht das mit einem elektrischen Schneeschieber. Geräte dieser Art lassen sich leicht händeln und bieten zusätzliche Vorteile.

Der beste elektrische Schneeschieber

Gerade in Regionen mit starkem oder häufigem Schneefall wird das Schneeschieben oftmals zur Last. Wer nicht die nötige Kraft und Energie hat, um „mit Leichtigkeit“ die weißen Mini-Kristalle zu entfernen, ist mit einem elektrischen Schneeschieber sehr gut beraten. Ein elektrischer Schneeschieber zeichnet sich dadurch aus, dass er den Schnee buchstäblich „wie von Zauberhand“ zur Seite schiebt und effektiv räumt, ohne dass du selbst viel Kraft dafür aufbringen musst. Du sparst also wertvolle Zeit und Power.

Welcher elektrische Schneeschieber für dich das jeweils beste Gerät ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Achte beim Kauf zunächst auf die Breite des Schneeschiebers. Sind die Wege bei dir daheim eher schmal, sodass ein entsprechend konzeptionierter elektrischer Schneeschieber ausreicht? Oder müssen breite Flächen von Schnee befreit werden? Unter diesen Umständen sollte ein elektrischer Schneeschieber möglichst breit sein, damit die Arbeit möglichst effizient wird.

Die Motorleistung ist entscheidend

Je nachdem, wie groß die Schneemassen sind, die es zu beseitigen gilt, muss auch die Motorleistung des Gerätes beschaffen sein. Ein elektrischer Schneeschieber, der nicht das erforderliche Leistungsportfolio aufweist, wird keine sonderlich gute Hilfe für dich sein, wenn du beim Schneeschieben dauernd stecken bleibst. Richte den Fokus bei der Anschaffung eines elektrischen Schneeschiebers auch auf die Beschaffenheit des Kantenbereiches. Denn auch dieser Aspekt ist von Relevanz, wenn du verhindern möchtest, beim Schneeschieben mit der Schaufelkante auf der Oberfläche des Asphalts „hängen zu bleiben“.

Schneeschieber mit Akku

Die meisten modernen elektrischen Schneeschieber sind Akku betrieben. Hier sind Geräte mit austauschbarem Akku deutlich sinnvoller als elektrische Schneeschieber mit fest verbauter Batterie. Gesetzt den Fall, dass diese – aus welchen Gründen auch immer – ausläuft, beschädigt oder nicht mehr leistungsfähig ist, muss der Schneeschieber vollständig ausgetauscht bzw. entsorgt werden. Einen flexiblen Akku auszutauschen ist erheblich kostengünstiger.

Ein elektrischer Schneeschieber brilliert unter anderem durch besonders kurze Ladezeiten und ein ausdauerndes Leitungsvolumen. Dadurch sparst du wertvolle Zeit und musst nicht dauernd überprüfen, ob die Batterie noch eine ausreichende Kapazität aufweist, um den Hof oder den langen Weg vor deinem Haus „in einem Zug“ von Schnee zu befreien.

Ein in der Größe verstellbarer elektrischer Schneeschieber bietet den Vorteil, dass jedes Familienmitglied mit einbezogen werden kann, wenn es ums Schneeräumen geht. So kann der Teenager durchaus auch mal zum Schneeschieber greifen und das Gerät auf eine optimale Höhe einstellen, um die Arbeit zu erleichtern.

Qualitativ hochwertige elektrische Schneeschieber sind überdies mit einem gut sichtbaren, extra großen LED-Display bestückt, damit du auch in der Dämmerung die noch vorhandene Ladekapazität ablesen kannst. Es lohnt sich in jedem Fall, beim Kauf eines elektrischen Schneeschiebers nicht in erster Linie auf den Preis, sondern auf Leistungsvermögen und Funktionalität zu achten. So findest du leicht den besten elektrischen Schneeschieber und profitierst von maximaler Arbeitserleichterung.

Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.